Workshops

Mindful(l) vs. Mind empty

Workshop Mindful(l) vs. Mind empty

Jeder will was, alle brauchen was. Es gibt tagtäglich unzählige Eindrücke, Ablenkungen und Möglichkeiten. Es piepst, leuchtet, blinkt und pfeift. Wir sind beschäftigter denn je, gleichzeitig sehnen wir uns nach Ruhe und Frieden, ebenfalls mehr denn je. Unser Gehirn kann nicht mehr einfach abschalten. It goes on and on and on… Daher die neue Bewegung der Mindfulness. Aber wird sie auch richtig verstanden? Mindful vs. mind empty? Eine Übersetzung von Mindful(ness) bedeutet: ,careful not to forget about something’. Aber alles, was viele von uns im Moment wollen, ist mal alles einfach zu vergessen und unseren Geist mal komplett zu leeren.

In diesem Workshop sprechen wir über das Thema und lernen coping Mechanismen. Innerer Frieden, empty mind… Wie kommen wir dahin? Und was lenkt uns davon ab? Mindfulness ist eine Haltung, die vertraute, automatisierte Muster unterbricht und lehrt, die eigenen Ressourcen und die daraus resultierenden Handlungsoptionen zu erkennen. Menschen, die sich selbst und damit auch andere bewusster wahrnehmen, und ihre Aufmerksamkeit natürlicher steuern, können besser mit Druck umgehen, auch weil sie das Potential emotionaler Intelligenz nutzen.